Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Baustelle Okavango River

Baustellenreport Okavango River

Teil 6 vom 30.06.2021

Langsam wird es afrikanisch
Parallel  zu den Bauarbeiten kümmern sich einige Mitarbeiter bereits um die Bepflanzung. Schließlich soll zur Eröffnung auch die Atmosphäre stimmen. Dazu müssen die Pflanzen bereits gut eingewachsen bzw. arangiert sein, so es sich um tropische, nicht winterharte Arten handelt. Bilder 1 - 4.

Viel Wasser will viel Aufmerksamkeit
Knapp eine halbe Million Liter Wasser fast die neue Anlage. Zur Aufbereitung setzen wir auf eine Pflanzenkläranlage und damit ein Zeichen. Ohne Einsatz von Chemikalien oder Sandfilter kann das aufbereitete Wasser in die Oberflächenentwässerung eingeleitet werden und braucht keinen Umweg über eine Kläranlage. Bilder 5 - 8.

Der Bahnhof wächst
Auf den Bildern 9 - 12 ist die Arbeit am Bahnhofskomplex zu sehen. Mit großem Aufwand wird hier die Atmosphäre eines afrikanischen Dorfes nachempfunden.

Teil 5 vom 14.05.2021

Die große Abfahrt wird fertig montiert und gestaltet.
Die große Abfahrt wurde aufwendig eingerüstet, um die weiteren Arbeiten an diesem großen Turm möglich zu machen.
Zu den Bildern von links nach rechts:
1. Das obere Teil der Abfahrt wird per Kran eingehängt.
2. Das untere Teilstück wird montiert.
3. Blick vom Start der großen Abfahrt aus 12 Meter Höhe.
4. Die Verkleidung der Fasade beginnt.
5. Die erste Seite der Fasade ist mit Platten verkleidet.
6. Der Lehmputz ist komplett aufgebracht.

Teil 4 vom 13.04.2021

Unsere zweite Abfahrt ist im Stahlbau fertig montiert.
Nachdem das Stahlgerüst für die große Abfahrt inzwischen bereits verkleidet wird, hier Bilder zur kleineren zweiten Abfahrt, die es aber aus einem anderen Grund in sich hat.
Zu den Bildern von links nach rechts:
1. Die Gesamtansicht mit dem Technikhaus im Vordergrund, das gerade im Bau ist.
2. Diese Aufnahme zeigt das Teilstück von der anderen Seite.
3. Hier nun das interessante Detail. Wenn man genau hinschaut, sieht man auf dem Plateau eine Drehscheibe. Diese dreht das Boot um 180 Grad. Und was passiert...? 😉
4. Genau! Abwärts geht es zwar nur 7 Meter. Dafür das Ganze aber rückwärts!🤣

Teil 3 vom 11.03.2021

Heute zeigen wir hier die Abfolge des Baues am großen Turm für die steile Abfahrt aus 12 Meter Höhe.
Zu den Bildern von links oben nach rechts unten:
1. Hierzu fiel mir spontan ein: Hoch hinaus und tief hinab. Die Leiter führt in den Pumpenschacht und daneben steht der erste Teil des Stahlskeletts vom großen Turm.
2. Auf diesem Bild sind zusätzlich die Betonarbeiten für den Wasserkanal zu sehen.
3. Im 12 Meter hohen Turm wird das Boot in einem Vertikallift nach oben transportiert, was schon gesagt eine deutschlandweite Neuheit ist.  Hier wird gerade die Fahrstuhlkabine eingebaut.
4. In dieser Fahrstuhlkabine werdet ihr eines Tages nach oben fahren.
5. Das letzte Element für die große Abfahrt wird montiert.
6. Geschafft! Dieser Blick zeigt zusätzlich einen Teil der aufwendigen Betonschalung für die Wasserführung.
7. Auf dem vorletzten Bild hat man durch die Anwesenheit der Monteure einen guten Größenvergleich.
8. Und hier an dieser Stelle werdet ihr eines Tages im Boot sitzen und dann stürzt es mit euch 12 Meter in die Tiefe 🤣. Und schon Bauchkrabbeln!?🤪

Teil 2 vom 29.01.2021

Das erste Bild zeigt eine Momentaufnahme der Baustelle. Auf dem 2. Bild ein Blick auf die Armierung. Für die Stabilität wurden bis jetzt bereits 60 Tonnen Eisen verarbeitet.
Vor Beginn der Betonarbeiten wurde an der Farbe des Betons gearbeitet. Schließlich sollen sich die Wände des Kanals am Ende in die Landschaft einfügen, aber auch nicht ständig gestrichen werden. Darum wurde der Beton in der für Afrika typischen Lehmoptik eingefärbt. (Bild 3)

Baubeginn am großen Turm:
Von diesem Punkt wird die große Abfahrt aus fast 12 Meter Höhe stattfinden. Im Inneren verbirgt sich nach der Fertigstellung eine absolute Neuheit.
Erstmals für Deutschland befindet sich hier ein Vertikallift, der die Boote in die Höhe befördert. Wie die Skizze zeigt, soll am Ende ein Bauwerk natürlich im afrikanischen Look entstehen. Es wird aber durch rustikale Gerüste wie eine Baustelle aussehen. Die beiden Fotos zeigen 1. die Schachtarbeiten und 2. als Fortschritt Beton und beginnende Armierung. Man schaut praktisch auf die große Abfahrt.
Auch der Bau am Pumpenschacht hat bereits begonnen. Dazu in Kürze mehr...

Teil 1 vom 20.01.2021

Schon im August 2017 begannen vorbereitende Arbeiten. Der Untergrund musste tief ausgekoffert werden. Unzählige LKW-Ladungen wurden abtransportiert. Danach wurde das gigantische Loch mit Sand aufgefüllt, um den Untergrund tragfähig zu machen.
Als Nächstes kam Strom auf das Gelände. Also wurden viele Meter Leitungen verlegt und eine Trafostation eingerichtet.
Seit September letzten Jahres konnte das erste und größte Fundament in Angriff genommen werden. Dieses wird später den Hauptturm tragen.
Dazu in Kürze mehr...

Copyright 2021 Jaderpark GmbH. All Rights Reserved.